Sie sind hier: MS Inselsberg
Zurück zu: Inselsberg
Allgemein: Anfahrt Fanartikel Stadtverwaltung Gästeinformation Webcams & Wetter Partnerstädte Literatur Kontaktformular Impressum Disclaimer Sitemap FAQs

Suchen nach:

Das Ro/Ro Motorschiff "MS Inselsberg"

In der DDR-Hochseeflotte wurden Schiffe u. a. nach Städten, Bergen, Seen und Flüssen benannt.
So gab es auch ein Schiff, das den Namen "Inselsberg" trug. Mit diesem wurde der Name unseres Berges in die weite Welt hinausgetragen.

Erfahren Sie hier einiges über dieses Schiff.

Abbildung: "MS Inselsberg" in England - Das "MS Inselsberg" im Alexandriadock in Kingston upon Hull in Mittelengland am Humber-River. Im Vordergrund stehen Klappfixe, die bereits ausgeladen waren. Die praktische Campingvariante aus der DDR wurde also auch nach England exportiert © Foto: Ralf Schwart 1981


Technische Daten des "MS Inselsberg"

Typ: Ro/Ro-Schiff (Roll-on/ Roll-off-Schiff)
Baujahr: 1967
Werft: W-Ekensberg Varv, Stockholm
Länge: 99,1 m
Breite: 15 m
BRT: 2350 t (Tragfähigkeit)
Besonderheiten: 30 t Ladelift, Stellplätze für 350 PKW oder 91 LKW,
12 Fahrerschlafplätze,
ein Ladekran, hydraulische Heckrampe, ein Bugstrahlruder, Deckshaus mit Bar,
provisorischer Swimmingpool,
Ein-Mann-Kabinen für Besatzung
Motor: M-Viertakt-Diesel Deutz
Leistung: 2205 kW
Geschwindigkeit: 13 Kn
Besatzung: 18 Mann
Taufname: MS Berwald
Indienststellung DSR: 07.12.1973
Außerdienststellung: 10.04.1985
Verkauf an: Rio Minoa Company, Honduras

(Quelle: „ DSR- Lines“, Koehlers Verlagsgesellschaft mbH Hamburg, S. 186)

Abbildung: "MS Inselsberg" in England - Das Schiff bei der Ansteuerung auf die schmale Dockschleuse, um auf den Fluss zu kommen. Was hier wie eine drohende Kollision aussieht, war in Wirklichkeit ein perfektes Zusammenarbeiten von Lotse, Kapitän und Rudergänger, um das Schiff in das Nadelöhr zu manövrieren. © Foto: Ralf Schwart 1981


Vielen Dank dem Autor Ralf Schwart für die Überlassung der Fotos und Informationen!
www.ralf-schwart.de


Erfahren Sie mehr über den Inselsberg